Slogan

Verfahrensentwicklung

Der verstärkte Einsatz digitaler Hilfsmittel erfordert eine Verlässlichkeit der VERFAHREN bezüglich Ihrer Genauigkeit. Entsprechend der Messverfahren haben Berechnungsverfahren ebenfalls ein Fehlerspektrum, welches dem Kunden bekannt sein sollte. Diese Toleranz begründet sich durch Netzabhängigkeiten, Unwägbarkeiten bei den Randbedingungen, Einschränkungen bei den physikalischen Modellen.

Wussten Sie, dass es kein allgemein gültiges Turbulenzmodell gibt? K-epsilon, k-Omega, LES, DES, V2F, DNS, etc... Welches ist nun das richtige?

Standardisierte und validierte VERFAHREN garantieren eine hochwertige Entwicklungsarbeit. Wir validieren unsere Verfahren zusammen mit unseren Kunden oder durch Messungen mit unseren Hochschulpartnern.